Terms and conditions

SSL Imgddos ImgCOMODO Img

 

 

 

 

Warum TradeToWealth?

Wohlstand aufbauen

Wohlstand erhalten

Auch in Krisen erfolgreich

Schutz vor Angriffen

AGB - deutsch

Stand: Mai 2015

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von

TradeToWealth.com

 

gültig für:

Alle Teilnehmer (Member genannt)

 

§1 Vorbemerkungen

(1) TradeToWealth im folgenden kurz TTW genannt betreibt diese Abrechnungs-und Verwaltungsplatform für Teilnehmer (im Folgenden Member genannt). Es werden Member aus allen Staaten akzeptiert ausgenommen Bürger der USA. Jedes Member wird selbst tätig und übernimmt die alleinige Verantwortung für sein Handeln und seine Investitionen. Es wird keine Beratung oder Vermittlung durchgeführt.

Member können hier Investitionen tätigen indem sie Geld in ein Programm buchen. TTW bedient sich verschiedener Dritter um Gewinne zu erzielen. TTW handelt nicht selbst an den Finanzmärkten.

Das Member hat keinen Einfluss auf oder Kontrolle über die Verwendung seiner Gelder. TTW hat keine Pflicht die Mittelverwendung nachzuweisen.

Das Member ist am Erfolg des jeweiligen Investmentprogrammes beteiligt in das es investiert hat. TTW handelt auf eigene Rechnung und nicht als Verwalter des Geldes des Members.

(2) Insofern wird das zur Verfügung gestellte Geld des Members wie das eigene Geld von TTW behandelt und fällt nicht unter die Regelungen eines Investmentfonds.

 (3) Das vom Member eingebrachte Kapital wird in unterschiedliche Investments mit erhöhtem Risiko eingebracht und kann auch an Dritte zur Gewinnoptimierung weitergereicht werden. TTW braucht für seine Investment-Entscheidungen keine Zustimmung seiner Member einholen  und ist frei von sämtlichen Beschränkungen. Das Member erklärt hiermit darüber aufgeklärt worden zu sein.

 

§2 Partiarisches Nachrangkapital

(1) Das Member überlässt TTW jeweils Kapital gemäss dem einzelnen Programm in das es investiert.

 (2) Mit dem Kapital ist keine Beteiligung am Vermögen von TTW und eine Beteiligung an Gewinnen und Verlusten des jeweiligen Programmes verbunden.

 

§3 Verzinsung

(1) Eine Mindestverzinsung gibt es nicht. Statt dessen wird eine Erfolgsabhängige Verzinsung, Gewinnbeteiligung genannt, vereinbart deren Umfang und Höhe in der Programmbeschreibung im Member Bereich geregelt ist.

 

§4 Gewinnbeteiligung

(1) Der Anspruch auf Gewinnbeteiligung entsteht bei der Investition in das Programm und nicht bei Geldüberweisung  an TTW.

 

§5 Entnahmen

(1) Entnahmen(sog. Withdrawal) ist aus dem Member Wallet selbst vom Member zu veranlassen.

§6 Laufzeit, Kündigung

(1) Die Membership ist unbefristet. Jedoch jedes einzelne Programm hat unterschiedliche Befristungen und Laufzeiten. Details sind der Programmbeschreibung zu entnehmen.

(2) Sowohl das Member als auch TTW kann die Membership kündigen. Eine Kündigung beendet das laufende Investment nicht vorzeitig.

 

§7 Verhalten

(1) Es ist dem Member nicht erlaubt, eigene nicht von TTW genehmigte Werbung für die Produkte und Dienstleistungen der TTW und im speziellen für die Projekte der TTW zu betreiben. Die Weiterempfehlung ist jedoch erlaubt. Eine Weiterempfehlung ist eine mündliche oder schriftliche Empfehlung an Dritte die in eigenem Namen abgegeben wird.

(2) Es ist dem Member nicht gestattet, mit den Geschäftspartnern von TTW Kontakt aufzunehmen oder Geschäfte im Namen von TTW anzubahnen oder zu betreiben.

 

§8 Übertragung

(1) Das Member kann seine Membership sowohl zu Gänze als auch teilweise, die Zustimmung der TTW vorausgesetzt, mit Wirkung zum Ende jedes Quartals an Dritte übertragen.

(2) Der die Membership oder einen Teil davon übernehmende neue Member kann nur eintreten, wenn er vor Eintritt gegenüber der TTW schriftlich und rechtsverbindlich erklärt hat, in alle Rechte und Pflichten des ausscheidenden Members einzutreten.

(3) Beim Tod eines Members treten seine Erben an seine Stelle. Mehrheiten von Erben haben einen gemeinsamen Bevollmächtigten zu bestimmen, der ihre Interessen als Member wahrnimmt.

(4) TTW kann die Membership und das Member Kapital an einen anderen Rechtsträger ohne Zustimmung übertragen.

 

§9 Nachrangigkeit

1) Im Falle der Eröffnung eines gerichtlichen Vergleichs- oder Insolvenzverfahrens über das Vermögen der TTW wird hiermit die Nachrangigkeit des Kapitals und der Gewinne gegenüber den Forderungen sämtlicher anderer Gläubiger der TTW mit Ausnahme solcher Gläubiger,die selbst eine entsprechende Nachrangigkeitserklärung für ihre Forderungen abgegeben haben, ausdrücklich und abschließend vereinbart.

(2) Die auf die Forderung aus diesen Investitionen entfallende (Zwangs-)Ausgleichsquote bleibt ein nachrangiges Kapital, für das die Bestimmungen dieser AGB einschließlich der Bestimmungen über die Verzinsung weitergelten. Eine Rückzahlung darf erst nach Erfüllung des Ausgleichs

gegenüber den nicht nachrangigen Gläubigern erfolgen.

(3) Es wird vereinbart, dass eine Kapitalrückzahlung inkl. Erträge Rücksicht auf eine dadurch entstehende Zahlungsunfähigkeit der TTW zu nehmen hat. Würde die Rückzahlungsanforderung die TTW in ein Insolvenzverfahren bringen, kann die TTW die Anforderung ablehnen oder verschieben. In diesem Fall treten das Member und die TTW in Gespräche zur Lösung der Situation ein.

 

§10 Vertrauliche Informationen

Geheimhaltungspflicht

 

(1) Die Vertragsparteien verpflichten sich gegenseitig zur Geheimhaltung vertraulicher Informationen.

(2) „Vertrauliche Informationen“ im Sinne des Abs. (1) sind alle wirtschaftlichen, technologischen, wissenschaftlichen, patentrechtlichen und anderen internen Informationen der Vertragsparteien bezüglich Geschäftsstrategien, Schutzrechten, Entwicklung, Produktion und Verwendung von Informationen der Vertragsparteien, die bereits mitgeteilt wurden oder während der Laufzeit dieses Vertrags mitgeteilt werden.

(3) Von der Verpflichtung zur Geheimhaltung ausgenommen sind solche Informationen einer Vertragspartei,

(a) die sich schon vor Übergabe durch diese Vertragspartei im Besitz der jeweils anderen Vertragspartei befanden,

(b) die zum Zeitpunkt der Übergabe bereits öffentlich bekannt waren,

(c) die nach ihrer Übergabe durch Veröffentlichung oder in sonstiger Weise allgemein bekannt werden, es sei denn, dies geschieht durch eine Verletzung der in dem vorliegendem Vertrag geregelten Geheimhaltungsverpflichtung durch eine der Vertragsparteien.

(4) Somit wird dem Member Verschwiegenheit über alle nicht öffentlichen Details in Verbindung mit TTW und deren Projekten aufgetragen. Die Missachtung dieser Bestimmungen kann die TTW mit Geldstrafen bis € 100.000 ahnden bzw. einklagen und ist berechtigt diese mit dem Darlehen und den Gewinnen des Members gegenzurechnen.

 

§11 Sonstige Bestimmungen

(1) Die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag können nur mit schriftlicher Zustimmung des jeweils anderen Teils abgetreten oder sonst übertragen werden. Dies gilt nicht, soweit die folgenden Regelungen hier Ausnahmen definieren.

(2) Das Member hat keinerlei Kontroll- und/oder Mitbestimmungsrechte in der TTW.

(3) Etwaige Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, wobei das Schriftformerfordernis selbst wiederum nur schriftlich abgedungen werden kann.

(4) Mündliche Nebenabredungen bestehen nicht.

(5) Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam und/oder undurchführbar sein gleich aus welchem Rechtsgrund, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Beide Vertragspartner verpflichten sich, die unwirksame/ undurchführbare Klausel

durch eine andere zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen/undurchführbaren Regelung am nächsten kommt und ihrerseits wirksam ist.

(6) Zwischen den Parteien wird ein Stillschweigen über die im Rahmen dieser Vereinbarung bekanntgewordenen Daten und Informationen, auch vorvertraglich, vereinbart.

(7) Die Parteien verpflichten sich, hinsichtlich des Inhalts dieser Vereinbarung in gegenseitiger Rücksichtnahme miteinander umzugehen. Diese Rücksichtnahmeverpflichtung bezieht sich auf vorvertragliche, vertragliche und nachvertragliche Bereiche.

(8) Die TTW verwendet Ihre personenbezogenen Daten zur Vertragsabwicklung, zur Beantwortung Ihrer Anfragen und zur Kommunikation mit den Membern, verarbeitet diese elektronisch und das Member stimmt dem ausdrücklich zu. TTW ist es erlaubt ihnen e-mails zu senden und hierzu auch externe Dienstleister einzusetzen.

(9) Für sämtliche Konsequenzen die aus den Erträgen und Vorteilen der Membership entstehen insbesondere Abfuhr von Steuern, ist alleine das Member verantwortlich.

(10) Gerichtsstand ist ungeachtet etwaiger Bestimmungen des Heimatlandes des Members, der Sitz der TTW in St. Vincent and the Grenadines.

Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt die englische Version dieser AGB.

(11) Bei der ersten Geldsüberweisung an das Member wird eine Verification durchgeführt mit der Kopie des aktuellen gültigen Ausweises/Reisepasses und eines Wohnsitznachweises.

(12) TTW kann Personen oder Gelder ohne Begründung ablehnen.

 

§12 Risikobelehrung

 

Die Beteiligung an einem Programm der TTW ist in erster Linie eine wirtschaftliche Investition, die mit spezifischen Risiken verbunden ist. Daneben  gibt es für jedes Member zusätzliche individuelle Risiken, die sich aus seinen persönlichen Umständen ergeben und die von der TTW naturgemäß nicht beurteilt werden können. Jedem Interessenten wird deshalb ausdrücklich empfohlen, selbst alle Risiken eingehend zu prüfen und sich, soweit erforderlich, fachkundigen Rat einzuholen, bevor er sich an einem Programm der TTW beteiligt.

 

§13 Unternehmerische Beteiligung

Risiko des Totalverlustes

 

Als Member der TTW nimmt der Einzelne an zahlreichen, schwer einzuschätzenden wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Risiken teil. Die Investition ist einer unternehmerischen Beteiligung ähnlich, die keinesfalls mit sicheren Geldanlagen oder festverzinslichen Geldanlagen vergleichbar ist. Gewährleistungen (Sicherheiten) hinsichtlich Ertrag oder Rückzahlung des Kapitals existieren nicht. Es sollten sich daher nur risikobewusste Personen beteiligen, die auf Grund ihrer Einkommens- und Vermögenssituation sogar den Totalverlust des investierten Kapitals verkraften können.

 

§14 Wirtschaftlichkeitsprognose

 

Sämtliche Aussagen über die wirtschaftliche Entwicklung des Programs der TTW  beruhen auf Prognosen künftiger Entwicklungen, die an Hand aktueller Annahmen und Erwartungen auf dem derzeitigen Erkenntnisstand vorgenommen wurden. Während der Vertragsdauer können Abweichungen von der erwarteten wirtschaftlichen Entwicklung und den Rahmenbedingungen eintreten, die das Ergebnis stark beeinflussen können.

 

§15 Erklärung der Mittelherkunft

 

(1) Das Member erklärt hiermit: Ich bin keineswegs in irgendeine kriminelle-, geldwäsche- oder terroristische Aktivität verwickelt und alle Gelder die ich zur Verfügung stelle stammen nicht aus folgenden Bereichen: Glückspiel, Geldwäsche, Kriegshandlungen, Porno und irgendeine illegale Aktivität.

(2) Das Member nimmt zur Kenntnis, dass die TTW keine Gelder in bar annimmt und nur Gelder aus direktem Besitz des Members, also keine Gelder Dritter annimmt.

(3) Das Member erklärt, alle Bestimmungen dieses Vertrages gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben und akzeptiert die englische Version dieses Vertrages.